Teuerungs-Ausgleich und Einmalzahlung…

… bis zu 500 Euro auch für Pensionisten

Nein – nicht in Deutschland sondern wir haben mal wieder über die Grenze geschaut,

nach Österreich, wo Rentenbeziehende einheitlich Pensionisten genannt werden. (Alle zahlen dort in die Pensionskasse ein durch Pensions-Harmonisierung.) Auch dort führt eine Rekord-Inflation dazu, dass es ab 2023 eine Pensionserhöhung von mindestens 5,8 % geben soll. Der Pensionisten-Verband fordert sogar 10% als Verhandlungsbasis.

Trotzdem wird im September zusätzlich ein Teuerungsausgleich an Menschen mit Mindestpensionen von einmalig 300.- Euro gezahlt (übrigens auch an Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger und Studis). Und das ist noch nicht alles: Bei Pensionen zwischen 1139.- und 1566.- Euro netto werden zusätzlich 500.- Euro Einmalzahlung fällig. Bei darüber liegenden Pensionen sinkt die Summe. Ab Pensionen von 1812.- Euro besteht kein Anspruch mehr.

Im Oktober werden schließlich weitere Einmalzahlungen fällig: Der Klimabonus von 250.- Euro wird 2022 einmalig ausgezahlt für alle Personen über 18 Jahre. Zusammen mit dem Teuerungsbonus ergibt das nochmal eine Einmalzahlung im Oktober von 500.- Euro. Weitere Entlastungen gibt es für Familien. Und ja, auch Änderungen bei der Steuerprogression. Quelle: https://www.finanz.at/

Da könnten wir vor Neid erblassen wenn wir sehen, wie in Österreich die Pensionäre in Zeiten von hoher Inflation geachtet und gewürdigt werden.

Österreich: Menschen mit niedrigen Pensionen erhalten mehr als solche mit höheren!

Deutschland: Schon allein dieses, eine Rentnerin mit 920.-Euro netto bekommt keine Energiepauschale. Gleiche Rentnerin die mit Minijob die Rente aufbessert bekommt 300.- Euro. Und alle höheren Einkommen sowieso, egal wie hoch.

Nein, kein Neid sondern Wut steigt da in mir hoch. Warum geht das verdammt nochmal in diesem reichen Deutschland nicht! Wut auf die Politiker die meinen, für Rentnerinnen und Rentner würden es keine Inflation geben. Keine Energiezulage oder Teuerungsausgleich – aber mal wieder über Erhöhung des Renteneintritts-Alters diskutieren.

Na Danke! Armes Deutschland für Rentnerinnen und Rentner – reiches Österreich für Pensionäre. Neben der Forderung Renten wie in Österreich! Jetzt! kommt dazu die Forderung nach entsprechendem Teuerungsausgleich!

#RentenWieInÖsterreich!Jetzt!

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Österreich verpflichtete sich 1955 zur Neutralität, führt keine Kriege, verteidigt nicht am Hindukusch seine Freiheit, braucht keinen 100- Milliarden-Euro Kriegskredit und kann den Rentnern einen Ausgleich für
    die steigenden Preise bezahlen.
    Die Rentner in Deutschland werden wegen der Freude seiner mehrheitlichen Politiker am Krieg sparen, gerne mit ihren Steuern die Kriegskasse füllen und wie Pastor Gauck sagte: “Frieren für die Freiheit”.

  2. So ist das, wenn über Jahrzehnte immer die gleichen Trogbesucher gewählt werden.
    Was soll sich denn da ändern? Läuft doch!
    Beim nächsten mal halt wieder CDU! Da wirds bestimmt besser🤮
    Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber.

  3. Pingback: JFI 35-2022 ++ Sozialproteste: Heißer Herbst und kalter Winter? ++ Hafenstreiks in Deutschland und Großbritannien ++ Linkspartei: Abscheu vor der Straße ++ Batteriefabrik in Heide/Holstein ++ Reallohnsenkung in Deutschland: 3.6 Prozent! ++ – Jour

Kommentare sind geschlossen.